Skip to content

Urlaub 2009

Auch dieses Jahr waren wir wieder in Frankreich am Mittelmeer, könnte glatt ein Dauerbrenner werden.

Aber hier erst mal ein paar Fotos:

Natürlich haben unsere Kinder sich schon zu Hause auf den Strand vorbereitet!


In Narbonne leb(t)en auch große Dichter, die brauchen auch große "Blätter".


Narbonnes Anwohner haben ein Herz für Analphabeten!


High-Noon in Agde


Auf dem Rückweg habe ich dann einen Rockstar in unserem Auto entdeckt!

Nachgereicht: Der neue Trecker ist da

Mein Bruder hat vor einiger Zeit seinen neuen Trecker bekommen und Micha als Nachwuchs-Traktorist mußte natürlich zur Probefahrt vorbeikommen. Nach ausführlichem Studium des Handbuchs durfte er dann auch mal einen Meter fahren.

Treppensingen

In der Grundschule hier im Ort ist das Treppensingen sehr beliebt. Dabei versammeln sich alle Schüler der Schule im Treppenhaus um gemeinsam etwas zu singen. Diese Tradition hat sich letztens auch hier bei uns im Hause bewährt:

Michael hatte zum ersten Mal seinen Freund Luka zu Besuch und die beiden konnten sich nicht einigen, ob sie oben im Kinderzimmer oder unten im Wohnzimmer spielen sollten. Um nicht für einen der beiden Partei ergreifen zu müssen hab ich Ihnen gesagt, sie sollten sich mal in der Mitte der Geschosse auf die Treppe setzen und schon mal fürs Treppensingen üben. Nach kurzem "Lalala" waren sich beide aber schnell einig und sind im Kinderzimmer verschwunden.

Artenschutz!

Unsere Kantine kümmert sich diese Woche besonders um ausgestorbene Tierarten. Anders kann ich mir das Angebot für gestern nicht erklären:

Pizza von verschieden Art 3,60 Eur

Untermieter

Seit einer Woche haben unsere Kinder sich selbständig gemacht und bewohnen einen Teil unseres Wohnzimmers exklusiv mit Hausnummer und Briefkasten!

Putzfimmel

Ist Kinderarbeit auch strafbar, wenn sich die Kids selbst darum reißen?

Gestern war das Badezimmer mal wieder fällig und ich zog mit Putzeimer und Wischer bewaffnet und wenig begeistert los. Womit ich nicht gerechnet hatte waren unsere zwei Kinder, die sich in der folgenden halben Stunde förmlich den Schrubber aus der Hand gerissen haben.

Ziel erreicht!

Heute waren wir in Kerkrade in der Ausstellung "Robots!". Hier gibt es interessantes zu sehen und auch zum ausprobieren. Leider ist Kerkrade nicht direkt um die Ecke von Kervenheim und wir hatten unsere Kinder schon auf eine etwas längere Fahrtstrecke eingestimmt. Michael, der gerne mal als Ersatznavi einspringt und Fahrtrichtungsangaben ungefragt durchs Auto brüllt, fragte nach ca. 20 Minuten: "Wann sind wir denn in 'Ziel erreicht'?

Commander LaForge war übrigens auch an Bord!

Ein Pudel!

vorher
nachher
Bis vor kurzem hat uns kaum einer geglaubt, daß Amiga ein Pudel sei, vielmehr wurde ein lebendes Steifftier vermutet. Seit Anfang der Woche hat Amiga jetzt zum ersten Mal eine Frisur bekommen und ist kaum wiederzuerkennen!

Schwestern

Julia hat sich ja den Arm gebrochen und das erforderte einige Aufenthaltszeit im Krankenhaus von uns. Bei der Gelegenheit stolperte sie über ein Phänomen das etwas Erklärungsbedarf nach sich zog: "Mama, haben alle Ärzte so viel Schwestern?"
Sie hatte die Schwestern hierbei alle als Geschwister der Ärzte eingeordnet!